LEMON LOVE <3
Design
Home Guestbookie Me, myself & I Pics Videos Archiv Links
Erster Post

Hmmm...also das hier wird mein Blog über mein ATJ in Japan

Da ich aber erst 2009/10 fahre ist das leider noch ein ganzes Stück hin

Joah....voon daher gibt es jetzt in nächster Zeit vermutlich noch nicht so viel zu erzählen...aber das kommt dann, denk ich, wenn's erst mal so weit ist

 

14.8.08 09:32


Schüleraustausch Berlin - Tsuwano

Souu...das soll hier zwar hauptsächlich ein Blog über mein Auslandsjahr in Japan sein... Aber da das ja leiderers nächstes Jahr ist, werde ich erst mal über meinen Japan-Schüleraustausch berichten!!

Also: Der Bezirk Berlin-Mitte und die japanische Stadt Tsuwano sind seit 1995 Partner"städte"!
Das liegt am japanischen Arzt und Schriftsteller Mori Ōgai (eigentlich Mori Rintarō ), der in Tsuwano geboren ist und zwischen 1884 und 1888 in Leipzig, Dresden, München und in Berlin bei Robert Koch studierte. Wegen Mori findet zwischen der Tsuwano Junior High School, der Kibe-Mittelschule, der Nichihara Junior High School und der Berolina-Oberschule Berlin-Mitte regelmäßig ein Schüleraustausch statt. Ich selbst bin zwar nicht auf der Berolina-Oberschule, aber da meine Mutter beruflich mit einem der Organisatoren des Austauschs zu tun hat, hatte ich das große Glück auch teilnehmen zu können!!
So kam es, dass ich im letzten Sommer (2007) zwei Japanerinnen bei mir aufnahm!!
Da ich darüber aber leider nicht mehr so detailliert berichten kann, werde ich nur über unseren Gegenbesuch im April diesen Jahres erzählen!

Trotzdem hier mal ein Foto von meinen beiden Austauschschülerinnen mit meiner Schwester und mir (ich denke, es ist recht eindeutig, wer ich bin, oder?)

14.8.08 21:26


Flug + 1.Tag

10. + 11.04.08

Um 9.15 trafen wir uns alle am Flughafen!! Anna (zusammen mit mir das einzige Mädchen der ganzen Gruppe) und ich waren als erste da... Die 9 Jungs kamen wie vorausgesehen alle zu spät :D

Dann kam die meiner Meinung nach total übertriebene Verabschiedung und ich frage mich heute noch, wie es erst wird, wenn ich dann für ein ganzes Jahr weggehe! Naja danach checkten wir ein und mussten noch warten bis wir endlich um 10 ins Flugzeug steigen konnten. Die Zeit kam uns allerdings recht gelegen, da wir noch ausmachen mussten, wer mit wem wo sitzt. Um 10 konnten wir dann endlich ins Flugzeug steigen und um 10.15 flogen wir los. Ich saß zusammen mit Anna und Enrico in einer Reihe. Da wir in Amsterdam umsteigen mussten, hatten wir uns darauf geeinigt, dass Enrico bis dort am Fenster sitzen durfte und Anna dann von Amsterdam bis Osaka. Um 14 kamen wir dann in Amsterdam an. Glücklicherweise konnten wir durchchecken und hatten deshalb noch eine halbe Stunde Zeit uns am Flughafen umzusehen. Dann um 15.20 ging es endlich weiter. Der Flug nach Osaka war schrecklich und super zugleich!

Wir hatten einen coolen Entertainementdisplay! Darauf konnte man Filme gucken, Musik hören, Fernsehen, SMS und E-Mails verschicken, was allerdings etwas kostete, Telefonieren, Spielen und vieles mehr! Seeehr geil. Zwischendurch gab es schreckliges Flugzeugessen, wobei man zwischen einem japanischen und einem südamerikanischen (o_Ô ) Menü wählen konnte. Anna und ich hatten natürlich das Pech, das das japanische Meü genau an unserer Sitzreihe alle war. Enttäuscht mussten wir dann also das südamerikanische Menü nehmen, das bei Anna nahezu Würgreize auslöste.
Leider war es auch extrem schwer zu schlafen, da die Sitze extrem eng waren und alles so spannend. Viel zu cool, um zu schlafen!^^

Als wir dann um 9.30 (Ortszeit) in Osaka ankamen, hatten wir erst mal 1 ½ Stunden Zeit, uns umzuschauen und zu shoppen! Das haben Anna und ich natürlich erst einmal ausgiebig ausgenutzt. Da es sogar am Flughafen Purikura-Automaten gab, war das natürlich unsere erste Anlaufstelle^^ Außerdem mussten wir uns die Verpflegung bis zum Abendessen in der Pension selbst besorgen, was aus mangelnder verbliebener Zeit mit einem Besuch des japanischen McDoofs endete!!
Dann fuhren wir mit dem Shinkansen nach Hiroshima.

Von Hiroshima aus wurden wir sofort von einem kleinen Bus abgeholt! Mit dem wurden wir dann nach Tsuwano gefahren. Anna und ich kamen in einem Zimmer (irgendwie klar^^). Die Zimmer waren (leider) westlich, trotzdem muss man die Schuhe am Eingang der Pension ausziehe^^ Auch in der Toilette gibt es natürlich extra Pantoffeln!
Joah, das Essen war das nächste Abenteuer... Aber ich hatte das Gefühl, am ersten Abend gab es extra noch westlicheres Essen, damit wir uns vom "leckeren" Flugzeugessen erholen konntenund nicht gleich wieder etwas neues probieren mussten! Es gab: Omelette mit Pilzen, Reis, Salat, und als Nachtisch Joghurt mit Erdbeeren und Cornflakes. Obwohl es erst 19.30 Uhr war, wurden nach dem Essen nur noch die wichtigsten Regeln für die Pension erklärt (auf der Toilette die Pantoffeln wechseln, nach 22 Uhr keine Benutzung des Getränkeautomats usw.). Dann gingen alle in ihre Zimmer. Ich glaube so schnell wie an diesem Abend bin ich noch nie eingeschlafen xD

14.8.08 23:02


2.Tag

12.04.08:

Der heutige Tag war wirklich toll! Morgens haben wir erst mal gefrühstückt (Reis, Gemüse und Fisch, der allerdings bei mir mit Gräten war! :S) Danach hatten wir eine kleine Stadtführung! Was cool war, denn ich konnte mich sogar ein bisschen mit dem Führer verständigen! Tsuwano ist wirklich ganz schön klein^^
Hier ist es ganz schön warm, heute waren es 20° (Am Freitag sollen es sogar 35° werden!!) Ich habe gehört, in Berlin sollen es nur 2° gewesen sein^^ Nach der Stadtbesichtigung waren wir essen, ich habe Sachen gegessen, die ich in Deutschland nicht mal angeschaut hätte!! (unter anderem Aal) Dann waren wir noch ein bisschen unterwegs und im Anno-Museum (Mitsumasa Anno ist ein japanischer Maler!), wo auch ein Planetarium ist! Der Film, der im Planetarium gezeigt wurde war ziemlich langweilig -_-" Da alles auf japanisch war konnte niemand etwas verstehen und auch ansonsten kann der Film nicht allzu spannend gewesen sein, da sogar der Japaner, der neben mir saß in der Hälfte einschlief und lautstark schnarchte^^
Dann hatten wir 2 Stunden Zeit! Ich bin mit Anna, Felix, Deniz und Enrico shoppen gegangen...Soweit man das shoppen nennen kann, denn in Tsuwano gibt es eigentlich nur winzige Läden! Allerding fanden wir einen CD und Kassetten (^^) Laden, in dem ich mir zwei CDs kaufte :D
Zurück in der Pension mussten wir noch einmal üben, da wir beim offiziellen Empfang einige Lieder singen mussten (Freude schöner Götterfunken, Heidenröslein usw. <~~die Japaner lieben es!) uns schick anziehen und dann sind wir in die Stadthalle gefahren! Dort haben wir dann das erste Mal alle (auch die Gastschüler) wiedergesehen! Es war richtig schön!! Aber ich habe ausversehen Fleisch gegessen :S (Zum Glück hat mir Kei, meine Austauschschülerin gleich die Toilette gezeigt, in der ich es entsorgen konnte^^) Ich freue mich wirklich, alle getroffen zu haben, ich weiß jetzt wieder wie toll alle waren!! Die Auftritte waren nicht so gut, weil Edward sich andauernd verspielt hat und viele den Text nicht gut konnten! Als Anna und ich Sangatsu Kokonoka (von Remioromen) gesungen haben, haben sich alle gefreut!
Naja, genug für heute...Anna schläft schon fast!!
In dem Sinne: おやすみなさい!

16.8.08 20:48


3.Tag

13.04.08:


Um 800 gab es wie immer Frühstück! Danach konnten wir uns fertig machen für das Washiharahachimanngu Yabusame-Festival (was für ein Name o_O), das an einem Schrein stattfand. Beim WY-Festival reiten die Teilnehmer auf einem Pferd (ach nee^^) und müssen im Galopp auf zwei Holzschilder schießen. Dort trafen wir auch Yasushi, Kento, Kei, Kaho und Yui, Kahos ältere Schwester (alles Austauschschüler, bis auf Yui!). Dann gegen 1245 sind wir in ein Center, in dem es auch noch einen kleinen Markt und ein Ofuro gibt essen gegangen. Nach dem Essen hatten wir dann noch bis 1325 Zeit in dem Center shoppen zu gehen. Dann, ca. um 1345 sind wir mit dem Bus nach Nichihara in eine Seidenweberei gefahren!! Dort konnten wir ironischerweise Baumwolltücher batiken x3 Außerdem konnten wir noch einen Einblick erhalten, wie Obi und Kimono gewebt werden!

Im Anschluss gingen wir noch in das benachbarte Fernsehstudio, wo wir einmal Nachrichtensprecher spielen durften und uns noch einmal das Video, das von uns gemacht wurde angucken konnten, das mittlerweile schon mindestens 3x im Fernsehen ausgestrahlt wurde! Dann fuhren wir zurück in die Pension und hatten bis zum Abendessen Freizeit, die Einige zum Einkaufen und Andere zum Nichtstun nutzten^^ Um 1800 gab es Abendessen, das anscheinend das erste Mal allen recht gut schmeckte!! Um ca. 2030 hatten wir dann noch die Gelegenheit uns mit Frau Krüger einen Film anzusehen oder ins Zimmer zu gehen.

Joah...soviel zu heutigen Tag...

おやすみなさい!

16.8.08 21:10


4.Tag

14.04.08:

Heute haben wir extrem viel gemacht <3

Wir sind in eine Papierschöpferei gefahren! Dort konnten wir uns aus gepressten Blättern und Gräsern Papier schöpfen. Aber davor waren wir in der Kibe-Schule: Dort gab es erst eine Begrüßung, ein Kennenlernspiel „Daruma“ und dann haben wir zusammen Basketball gespielt, was sehr lustig war, da die Kibe-Schule nur von 12 (!!) Schülern und Schülerinnen besucht wir...und die sind auch noch einige Köpfe kleiner^^

Danach stand Kalligraphie auf dem Plan, jeder Schüler wurde einem von uns zugeordnet und zeigte uns, wie wir die Zeichen schreiben mussten. Am Ende gab es dann ein Einzel- und ein Gruppenbild! Im Anschluss gab es dann Mittagsschulessen: Reis mit Gemüse, Gemüsesuppe, Fisch, Joghurt und Milch. Am Ende wurden dann noch Präsente ausgetauscht! Nun fuhren wir zu Nishi Amanes Haus, Mori Ogais Opa! Dann fuhren wir zum Inari-Schrein in Tsuwano. Dort konnte jeder einmal die Glocke läuten und beten! Ich habe mir noch ein Horoskop gekauft: u.A.: „Jemand ist heimlich in dich verliebt!“!^^ Dieses Horoskop habe ich dann, wie üblich aufgehängt, damit es wahr wird! Ich habe noch ein paar Souvenirs gekauft und dann sind wir durch den Tunnel aus roten Torii wieder ins Tal gelaufen ( oder sollte man lieber gerannt sagen, denn Leroy und ich haben ein kleines Wettrennen veranstaltet x3) ! Nach dem Abendessen in der Pension gab es dann das große Kranichfalten für unseren Hiroshimabesuch! Außerdem haben wir uns Japan-Broschen gemacht und ich kann jetzt Origami-Bälle (oder eher Würfel) falten! Na gut...genug für heute! Gute Nacht bzw. おやすみなさい!


16.8.08 21:15


5.Tag

15.04.08:

Heute waren wir in der Tsuwano Junior High School! Leider sind Aya, Kei und Yasushi schon auf der Tsuwano High School! Aber es war trotzdem cool! Wir hatten erst wieder eine Begrüßung! Dann mussten sich immer zwei Deutsche mit 3 Japanern zusamenschließen, und wir sind zu Tsuwanos Schlossruine hochgestiegen. Die Gruppen waren allgemein allerding ziemlich unnötig, da wir sowieso alle zusammen hochgegangen sind. Hoch und runter mussten wir mit der Seilbahn fahren...das war schon etwas gruselig, da es teilweise doch ganz schön hoch ging und die Fahrt insgesamt bestimmt zehn Minuten dauerte, aber insgesamt wars auch ziemlich lustig!!

Oben auf der Ruine haben uns dann immer die drei japanischen Schüler etwas über die Ruine erklärt (auf Englisch, das äußerst auswendig geklungen hat^^)...Joah nach einigen Erinnerungs-Fotos, gings dann wieder zurück in die Schule!

Danach gab es Schulessen! Sehr lecker: Suppe mit Gemüse, Pommes mit Thunfisch, Milch, Schokobrot und als Nachtisch Lychee, Mandarine und Pfirsich!

Dann sind wir noch in die Nichihara Sternwarte gefahren! Da wars irgendwie nicht so spannend, wir konnten uns den Mond durch ein Teleskop angucken und uns dann noch zwei Asteroiden-Stückchen angucken und Souvenirs kaufen x3 Anschließend fuhren wir zurück in die Pension! Nach dem Abendessen hatten wir dann alle Zimmerverbot^^ Was da heißt, wir mussten alle aus der Pension! Irgendwie hatten sich die Lehrer das als Strafe dafür überlegt, dass wir alle recht überdreht waren^^ Kam uns aber allen ziemlich recht,da wir raus wollten...In der Pension kann man ja nicht wirklich viel machen^^ Anna, Felix und ich sind Spazieren gegangen, und sind dann zum Supermarkt beim Homu-stokku (Home Stock...soweit ich das beurteilen kann eine art ikea...nur viiiel kleiner^^) Da uns langweilig war,haben wir dann sämtliche Anime-Lieder gesungen, die uns so eingefallen sind x3 Damit haben wir eine Gruppe von Mädchen geschockt, die grade erst aus der Schule zurückkamen^^ Insgesamt war der heutige Tag wirlich lustig!

Gute Nacht und おやすみなさい!


18.8.08 21:32


 [eine Seite weiter]

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de